balkon-blumenkasten.de

Anleitung: Pflanze umtopfen richtig gemacht

Wenn eine Pflanze zu gross für ihren Blumentopf wird dann muss sie umgetopft werden damit sie weiter wachsen kann. Wie das geht erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Warum muss man Pflanzen überhaupt umtopfen ?

Spätestens dann wenn eine Pflanze schon fast von alleine umfällt weil ihr Topf zu klein sollte klar sein das man sie umtopfen sollte. Aber warum genau muss man eine Pflanze überhaupt sonst noch umtopfen? Der Grund ist recht simpel: Damit eine Pflanze optimal wachsen kann brauchen ihre Wurzeln ausreichend Platz. Ist der Topf für die Pflanze zu klein dann kann sich das Wurzelwerk nicht mehr weiter entwickeln und die Pflanze wächst kaum noch. Durch das Umtopfen wird neues Wachstum angeregt und dank der frischen Erde bekommt die Pflanze auch wieder neue Nährstoffe durch die sie weiter wachsen kann.

Wann sollte eine Pflanze umgetopft werden?

Als Faustregel sagt man das man eine Pflanze alle 2 bis 3 Jahre umtopfen sollte. Bei kleineren Pflanzen und Töpfen können die Zeiträume jedoch auch kürzer ausfallen. Die Pflanze in diesem Artikel war bereits nach einem Jahr schon zu gross für ihren Topf.

Der ideale Zeitraum zum Pflanzen umtopfen ist zwischen Februar und April da dies der Beginn der Wachstumsphase ist. Andere Zeitpunkte gehen zwar auch, ab Juli kann es aber besser sein erst bis zum nächsten Jahr mit dem umtopfen zu warten.

Vorbereitung zum Umtopfen

Bevor wir mit unserer “Umtopf-Anleitung” loslegen möchte ich noch kurz etwas auf die benötigten Materialen eingehen und meine Pflanze zeigen die ich in diesem Beispiel umtopfen möchte.

Pflanze zum umtopfen bereit

In meinem Fall möchte ich einen kleinen Gummibaum umtopfen den ich schon an die Fensterscheibe lehnen muss damit er nicht umfällt. Er ist mittlerweile schon viel zu gross für den Topf und wächst auch nur noch sehr langsam. Rechts daneben im Bild könnt ihr den neuen Blumentopf sehen den ich verwenden möchte.

Der neue Topf sollte im Durchmesse mindestens 5 cm grösser als der alter sein.

Was brauche ich alles wenn ich meine Pflanze umtopfen möchte?

Bevor ihr euch ans Werk macht solltet ihr erstmal schauen das ihr alles habt was gebraucht wird. Das wichtigste neben einem neuen Blumentopf ist natürlich die Blumenerde. Diese sollte eine gute Qualität haben und idealerweise nicht irgendwelche Billigerde vom Discounter sein. Die Blumenerde sollte am besten auch recht frisch sein und nicht schon seit Jahren im Keller rumgammeln. Alles über die richtige Blumenerde könnt ihr auch in diesem Artikel in unserem Ratgeber nachlesen.

Hier habe ich mal ein Foto gemacht von den Dingen die ich zum Umtopfen meiner Pflanze benötigen werde:

Material um Pflanze umzutopfen

Materialliste

Die Erde und Pflanzton, das Maulwurfsgitter und Vlies habe ich einfach im Internet bei Amazon gekauft. Nachfolgend findet ihr die Links zu den Produkten die ich hier im Artikel verwende. Ausserdem hilfreich ist natürlich eine kleine Gartenschaufel um den Blumentopf mit Erde zu befüllen.

Wenn ihr alles habt dann könnt ihr mit dem umtopfen der Pflanze beginnen. In der nachfolgenden Anleitung ist jeder Arbeitsschritt beschrieben.

Schritt 1: Den neuen Topf vorbereiten

Blumentopf mit Loch und Maulwurfsgitter

Als erstes bereiten wie den neuen Topf vor. Der Topf den ich verwenden möchte hat für den Abfluss des Wassers ein Loch im Boden. Das ist zwar nicht wirklich notwendig da wir eine Zimmerpflanze umtopfen, jedoch gefällt es mir ganz gut wenn ich weiss das überschüssige Giesswasser zur Not auch einfach ablaufen kann. Die Schale zum Auffangen des Wassers war bei meinem Topf gleich dabei.

In den Boden des Topfes kommt das Maulwurfsgitter. Richtig zugeschnitten lässt sich dieses ganz einfach rein legen. Alternativ geht auch Maschendraht oder ähnliches. Dieses dient lediglich dazu das das Granulat welches wir gleich im nächsten Schritt einfüllen werden auch im Topf bleibt. Wenn euer Topf keinen Abfluss hat dann könnt ihr diesen Schritt überspringen.

Schritt 2: Drainage-Schicht aus Pflanzton

Granulat als Drainage im Blumentopf

Je nach Topf und Pflanze kann dieser Schritt vermutlich auch als optional angesehen werden. Mittlerweile verwende ich aber eigentlich bei allen meinen Pflanzen eine Drainage Schicht, auch wenn es sich um Zimmerpflanzen handelt die in der Wohnung stehen. Das Granulat im Boden fängt das überschüssige Giesswasser auf und speichert es. Falls man dann doch mal etwas zu viel giesst hat dann ist das nicht so dramatisch und man kann eigentlich unbesorgt sein dass die Pflanze an Staunässe eingeht. Gerade bei Töpfen ohne Abflusslöcher würde ich daher immer eine Drainage Schicht anlegen. Aber wie gesagt mache ich das mittlerweile immer so und daher nun auch hier obwohl mein Topf einen Abfluss hat. 🙂

Mehr über Drainage-Schichten könnt ihr auch in dem Beitrag hier nachlesen. Unsere Pflanzton-Schicht bedeckt die gesamte Fläche des Blumentopfes und ist ca. 3-4 cm hoch.

Blumentopf mit Gartenvlies vorbereitet

Als nächstes schneiden wir dann noch das Gartenvlies zu und legen es auf die Drainage Schicht aus Granulat. Dieser Schritt ist wichtig denn die Erde die als nächste Schicht drauf kommt würde ohne das Vlies das Granulat verstopfen.

Das Vlies verhindert somit einfach das sich Erde und Granulat vermischen und dient zusätzlich als eine Art Filter.

Schritt 3: Die Erde einfüllen

Erde in Blumentopf einfüllen

Füllt nun erstmal genug Erde in den neuen Topf bis die Pflanze die ihr umtopfen wollt ausreichend Boden hat. Ich mische immer noch ein paar Handvoll Granulat unter die Erde um einen zusätzlichen Wasserspeicher Effekt zu erzielen. Ist die Erde extra für Kübelpflanzen ausgelegt dann ist das Granulat oft auch schon untergemischt. Für meinem Gummibaum mische ich zudem noch einwenig Langzeitdünger unter die Erde.

Ich habe mir übrigens gleich mehrere 10L Säcke der Aktiv-Erde besorgt und für meinen neuen Topf ca. 8-9L Erde benötigt. Das ist mehr als ich am Anfang gedacht hätte.

Schritt 4: Alten Topf entfernen und Pflanze Umtopfen

Pflanze wird umgetopft

Als nächstes müssen wir den alten Topf entfernen. Dies sollte hoffentlich recht einfach gehen. Haltet die Pflanze einfach unten fest und zieht sie vorsichtig aus dem Topf. Lockert die Erde dann an den Wurzelballen mir der Hand etwas auf aber achtet drauf die Wurzeln nicht zu beschädigen. Die Pflanze kann dann in den neuen Topf gesetzt werden.

Eventuell muss man jetzt erst noch etwas Erde nachfüllen bevor die Höhe passt. Am Ende sollte ein Giessrand von ca. 2 cm zwischen Rand und Erde bleiben. Wenn alles passt dann könnt ihr weiter Erde an den Seiten nachfüllen.

Idealweise steht die Pflanze schön mittig und gerade im neuen Topf. Drückt die Erde von allen Seiten etwas an damit sie stabil und sicher stehen bleibt.

Schritt 5: Die Pflanze giessen

Pflanze fertig umgetopft

Als letztes braucht man die Pflanze nur noch gut giessen und dann ist man fertig! Stellt sie nun an einen möglichst ausreichend sonnigen Ort damit sie samt neuem Topf und frischer Erde einen baldigen Wachstumsschub einlegen kann.

Mein Gummibaum sieht nun jedenfalls nicht mehr viel zu gross für seinen Topf aus und steht endlich wieder sicher und stabil. So sollte er für die nächsten 2-3 Jahre genügend Platz haben und kann optimal weiter wachsen 🙂

Ich hoffe dieser Artikel war für euch hilfreich und das ihr ebenfalls Erfolg mit euren Umtopf-Versuchen habt!


Weitere Beitrage zu ähnlichen Themen findet ihr hier im Blumenkasten Ratgeber.

Zum Beitrag passende Produkte

Letzte Aktualisierung am 22.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kategorien Ratgeber