balkon-blumenkasten.de

Balkon Blumenkasten befüllen – so geht es richtig

Wer denkt in einen Balkon Blumenkasten oder Kübel gehört lediglich Erde der liegt falsch. Klar, die Erde ist natürlich das wichtigste jedoch gibt es da noch ein paar andere Dinge auf die ich hier kurz eingehen möchte und die beim befüllen eures Blumenkastens nicht weniger wichtig sind.

Wenn ihr die folgenden Schritte befolgt dann sorgt ihr nicht nur dafür das es euren Pflanzen nichts ausmacht wenn sie mal zu viel Wasser abbekommen – sei es durch Regen oder übermässiges giessen. Sie sind zudem auch besser für den Winter vorbereitet und können bestens wachsen und gedeihen.

Schritt 1: Für ausreichend Ablauf im Boden sorgen

Wenn das Wasser nicht richtig ablaufen kann dann hilft auch die beste Drainage-Schicht nichts. Jeder Blumenkasten, Kübel, oder Topf der draussen auf Balkon oder Terrasse steht sollte daher Löcher im Boden haben damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. Ist das Behältnis aus Kunstoff dann müssen die Löcher oft erst noch reingebohrt oder gesägt werden.

Blumenkasten mit Maulwurfsgitter im Boden
Maschendraht im Boden

Über die Löcher kann man eine Tonscherbe oder ein Stück Maulwurfsgitter (oder Maschendraht) legen. So kann das Wasser immer ungehindert ablaufen und die Löcher können mit der Zeit nicht mit Erde verstopfen. Dieselbe Methode kann auch bei kleineren Gefässen oder Blumentöpfen anwenden. Falls der Blumenkübel keine Füsse hat und direkt auf dem Boden steht ist es oft sinnvoll etwas Holz oder was man gerade hat drunter zu stellen damit das Wassser ungehindert ablaufen kann. Auf jeden Fall sollte das Wasser gut ablaufen können da man es sonst riskiert dass Staunässe auftritt und eure Pflanzen sind dann kaum noch zu retten.

Im Foto links seht ihr einen meiner selbst gebauten Blumenkästen (Anleitung hier) mit dem recht grosszügigen Abfluss in der Mitte und ein Stück Maulwurfsgitter darüber. Nachdem man an den Seiten nun noch Folie befestigt hat ist der Blumenkasten bereit fürs Befüllen.

Denkt daran das wenn ihr Blumenkästen aus Holz benutzt diese von innen mit Folie ausgekleidet sein sollten! Warum das wichtig ist und welche Folie man dafür nimmt könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen: Blumenkasten oder Hochbeet mit Folie richtig auskleiden

Schritt 2: Drainageschicht gegen Staunässe

Blumenkasten Drainage Granulat
Drainage Schicht aus Granulat

Eine Drainage Schicht von 3-5 cm im unteren Teil des Blumenkastens sorgt dafür das überschüssiges Wasser (durch Regen oder übermässiges gießen verursacht) optimal ablaufen kann. Wie bereits beschrieben ist dies wichtig um Staunässe zu verhindern und die Wurzeln eurer Pflanzen vor zu viel Feuchtigkeit zu schützen. Die Drainage sollte also beim Blumenkasten befüllen als einer der ersten Schritte berücksichtigt werden. Als Material verwendet man in der Regel Blähton oder Kies. Im Foto links könnt ihr sehen wie ich die Drainage-Schicht in einen meiner selbst gebauten Blumenkästen fülle.

Weitere Infos zu der Drainageschicht könnt ihr hier nachlesen: Drainage Schicht aus Blähton gegen Staunässe

Schritt 3: Gartnervlies zwischen Erde und Drainage legen

Das Vlies wird auf die Drainage Schicht gelegt und trennt diese von der darüber liegenden Erde. So kann die Erde die Drainage nicht verstopfen. Eine willkommene Nebenwirkung dabei ist, das das Wasser das unten aus dem Blumenkasten rausläuft durch die Filterfunktion des Vlies nie verschmutzt sondern immer schön klar ist. Dies ist gerade bei am Balkon Geländer angebrachten Blumenkästen äusserst nützlich.

Schritt 4: Erde bzw. Substrat einfüllen

Als letztes kann nun die Erde bzw. das Substrat in den Blumenkasten gefüllt werden. Hierbei sollte man lieber zu hochwertiger Erde greifen und Billigprodukte meiden. Hochwertige Erde ist torfarm und oft mit Mineralien und anderen wichtigen Substanzen angereichert. Welches Substrat man am besten nimmt hängt natürlich auch von den Pflanzen ab. Für meine Balkonpflanzen verwende ich immer hochwertige Küblepflanzen Erde. Gegebenenfalls kann man diese auch noch mit Pflanzton und Langzeitdünger vermischen.
Lest dazu auch: Die richtige Erde für eure Pflanzen.

Zum Beitrag passende Produkte

Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API