balkon-blumenkasten.de

DIY Anleitung: Einen Blumenkasten aus Holz selber bauen

Wozu einen Blumenkasten irgendwo kaufen wenn man diesen ganz einfach selber bauen kann? Und das meistens auch noch viel schöner und besser! Zudem könnt ihr eure Blumenkästen so perfekt auf euren Balkon oder Terrasse abstimmen.

Auf dieser Seite findet ihr eine ausführliche Anleitung mit vielen Fotos wie ihr euren Blumenkasten oder Blumenkübel aus Holz selber bauen könnt, was ihr dazu alles benötigt, und was es dabei noch so zu beachten gibt damit ihr auch lange was davon habt (und die Pflanzen die darin wachsen ebenso). Dabei könnt ihr die Grösse und Optik natürlich selber bestimmen (indem ihr z.b. anderes Holz verwendet als ich das hier gemacht habe – oder am Ende einen anderen Anstrich verwendet).

Jeder Arbeitsschritt ist genau beschrieben und du musst auch kein super-begabter Hobbyhandwerker sein um den eigenen Pflanzkübel aus Holz selber zu bauen.

 

Vorbereitung

Bevor es in den Baumarkt zum Holz kaufen geht solltet ihr euch erstmal überlegen wie gross der Blumenkasten den ihr bauen wollt überhaupt sein sollte. Gehe also am besten gleich mal zum ausmessen auf deinen Balkon oder Terrasse und mache dir ein paar Notizen. Wie breit, hoch, und tief sollte der Blumenkasten sein? Wie hoch sollen die Füsse sein? Wollt ihr erstmal nur einen Blumenkasten bauen oder gleich mehrere? Schreibt euch am besten alles auf oder macht ein paar Zeichnungen wenn es hilft.

 

Das braucht ihr alles um einen Holz Blumenkasten selber zu bauen

Neben Holz und Werkzeug werden noch ein paar andere Dinge benötig die ich hier alle auflisten werden. Das wichtigste ist ein guter Akkuschrauber/Bohrer. Falls ihr keinen habt überlegt euch ob ihr euch bei Freunden oder den Nachbarn einen ausleihen könnt. Ebenso wichtig ist ein Werkzeugtacker für das Befestigen der Folie.

Material und Werkzeug Blumenkasten bauen
benötigtes Material und Werkzeug für den Blumenkasten

Nachfolgend findet ihr die komplette Liste der benötigten Materialien und Werkzeuge.

Zur Info: bei den unten genannten Produkten sind der Einfachheit halber Links zu Amazon.de hinterlegt. Vieles davon bekommt ihr aber auch im Baumarkt. Lediglich die Noppenfolie scheint etwas schwerer aufzutreiben zu sein. Um sicher zu gehen das ich für meinen Blumenkasten-Bau rechtzeitig alles da habe bestelle ich einfach immer online. Oft ist dies zudem auch der weitaus günstigere Weg.
 

Material- und Werkzeugliste

benötigtes Werkzeug:

benötigtes Material:

zur Info: um einen Blumenkasten zu bauen braucht ihr 60-70 Holzschrauben.
(hatte ich schon erwähnt das er sehr stabil wird? 🙂 )

 

Holz für Blumenkasten kaufen und zuschneiden lassen

Als nächstes heisst es ab in den Baumarkt und Holz kaufen! Idealerweise habt ihr euch die Maße eures Blumenkastens aufgeschrieben und lasst das Holz direkt dort vor Ort zuschneiden. Denn wenn man das Holz dort kauft dann ist der Zuschnitt oft auch kostenlos.

Holz im Baumarkt
Holz im Baumarkt

Folgendes Holz verwende ich in diesem Artikel für den Bau der Blumenkästen:

Schalbrett Fichte/Tanne 23 x 100 mm

Die Holz Latten die ich für meinen Blumenkasten verwende sind also 10 cm hoch, und 2,3 cm dick. Je nachdem welche Optik ihr wollt könnt ihr natürlich auch ganz anderes Holz nehmen.

Dann braucht ihr auch noch die 4 Kanthölzer, und 4-6 Füsse. Die Füsse habe ich einfach aus einem dicken Kantholz sägen lassen (meine Füsse sind 15 cm hoch).Bei den Kanthölzern solltet ihr euch noch überlegen ob ihr so wie ich einen kleinen Abstand zwischen den Brettern haben möchtet. In dem Fall sollten sie dann ca. 2 cm länger sein.

Los gehts! 

Sobald wir das Holz zugeschnitten haben und alles weitere was für den Blumenkasten Marke Eigenbau benötigt wird besorgt haben kann es losgehen! Ihr solltet pro Blumenkasten schon so ca. 4 Stunden für den Zusammenbau einplanen (eher mehr wenn man die Anstriche am Ende mitzählt). Das hört sich jetzt erstmal mal nach einer Menge Arbeit an (das ist es auch ;-)), aber es macht ja auch Spass und vor allem lohnt es sich! Denn am Ende hat man einen super schönen, funktionalen, und stabilen Blumenkasten den man sonst nirgendwo kaufen kann. Ich mache solche Projekte sehr gerne am Wochenende.

1. Holz vorbereiten und abschleifen

Holz schleifen
Holz abschleifen

Bei meinem ersten Blumenkasten habe ich diesen Schritt weg gelassen und schnell gemerkt das das falsch war. Denn durch das abschleifen sieht das Holz am Ende nicht nur besser aus, es lässt sich auch besser damit arbeiten (Stichwort: Splitter) und es nimmt die Farbe bzw. Lasur besser auf. Der gesamte Blumenkasten sieht dadurch einfach noch einen Tick schöner aus.

Nehmt also euren Schleifschwamm (oder Papier) und geht einmal grob über alle Kanten und Seiten drüber.

 

2. Die Löcher anzeichnen und vorbohren

Schablonen zum bohren in Holz
Bohr-Schablonen

Ein Tipp gleich vorweg: Bevor ihr anfangt alle Bohrlöcher einzeln abzumessen und einzuzeichnen sucht euch irgendeine Schablone. So spart man viel Zeit und stellt trotzdem sicher das alle Löcher an der gleichen Stelle sind. Hier seht ihr ein Foto meiner beiden Schablonen als Inspiration 🙂 Ich habe einfach irgendetwas verwendet was ich auf die Schnelle in meinem Werkzeugkasten gefunden habe und was von der Grösse her gut passt.

Mit der einen Schablone zeichnen wir die Bohrlöcher für die 4 Längs-/Seitenteile des Blumenkastens an. Eine weitere verwenden wir um den Rahmen dann an die Kanthölzer zu schrauben. Diese Bohrlöcher müssen etwas versetzt zu dem vorherigen sein damit sich die Schrauben im Holz nicht treffen (daher 2 unterschiedliche Schablonen. Zum vorbohren nehmt ihr einfach einen Holzbohrer der etwas dünner ist als die Schrauben. Also z.b 2,5 mm (da unsere Holzschrauben einen Durchmesse von 4mm haben).

Folgende Löcher zeichnen wir an und bohren:

4 Löcher in den Ecken der Längs-Bretter die wir dann gleich mit den Seitenteilen des Blumenkastens verschrauben werden. Zum anzeichnen haltet ihr die Schablone einfach immer an die Ecke so dass sie mit dem Brett abschliesst.

Blumenkasten Brett anzeichnen fuer bohren
Bohrlöcher angezeichnet
Bohrlöcher anzeichnen Brett laengs
alle 4 Bohrlöcher
Blumenkasten Brett bohren
bohren


Mit derselben Schablone zeichnet ihr die Bohrlöcher dann an den Seitenteilen an (wieder an die Ecken halten).

Bohrlöcher angezeichnet Seitenteil Blumenkasten
angezeichnete Bohrlöcher Seitenteil
Seitenteile des Blumenkastens vorbohren
Seitenteile vorbohren


Zuletzt bohrt ihr nochmal 4 Löcher in die Seitenteile von aussen um dann später den Rahmen an den Kanthölzern zu befestigen. Hierfür ist dann die zweite Schablone gedacht da die Bohrung etwas versetzt zur anderen sein muss wie hier auf dem Foto gut zu sehen ist.

Seitenteile aussen vorbohren

3. Den unteren Teil des Blumenkastens zusammenschrauben

Sobald alle Löcher für die Schrauben gebohrt sind können wir anfangen unseren Blumenkasten zusammen zu bauen. Mit dem Akkuschrauber sollte das nun recht schnell gehen denn die grösste Arbeit (das vorbohren) ist ja bereits getan. Als erstes wird der untere Rahmen des Blumenkastens zusammen gebaut. Dieser besteht aus je 2 Längs- und Seitenteilen.

Ich gehe hier immer so vor dass ich die 4 Holzschrauben bei den beiden Längsbrettern schonmal so weit reinschraube das sie auf der anderen Seite ein kleines bisschen rausschauen. Dann kann man die Seitenteile einfach ranhalten und wenn sie richtig sitzen anschrauben. Nachfolgend wieder ein paar Fotos zu diesem Schritt.

Schrauben im Brett
Brett vorbereitet
ersten beiden Bretter verschrauben
beide Bretter verschrauben

Blumenkasten Holz Rahmen
Unterer Rahmen


4. Den Boden und die Füsse anschrauben

Als nächstes könnt ihr die beiden Bretter für den Boden anschrauben. Diese sollten aussen mit dem Rand schön abschliessen und in der Mitte sollte noch genügend Platz sein damit überschüssiges Wasser aus dem Blumenkasten gut ablaufen kann. So kann Staunässe garnicht erst auftreten.

Schraubt die Bodenbretter erstmal nur mit wenigen Schrauben an, denn um die Füsse zu montieren müssen wir sie gleich nochmal abnehmen. Die nachfolgenden Fotos demonstrieren wie ihr die Fuesse z.b. eingezeichnen könnt. Dann einfach in der Mitte ein Loch vorbohren. Danach könnt ihr die Bodenbretter abnehmen um die Fuesse zu montieren. Ich dreh dann immer nochmal eine zweite Schraube rein um die Füsse zu fixieren damit sich sich nicht drehen. Wenn die Füsse fest angeschraubt sind dann werden die Bodenbretter wieder angebracht und diesmal richtig verschraubt.

Blumenkasten Bodenbretter mit Abfluss in der Mitte
Bodenbretter mit Abfluss in der Mitte
Fuesse für Blumenkasten aus Holz
Fuesse vorbohren
Blumenkasten Boden Fuesse einzeichnen
Füsse eingezeichnet

Blumenkasten Fuesse montiert
Unterer Teil mit Füssen


5. Kanthölzer an den Blumenkasten anbringen

Kantholz an Blumenkasten schrauben
Kanthölzer anschrauben

Jetzt da der untere Teil des Balkonkastens fertig ist könnt ihr die Kanthölzer anschrauben. Hierbei ist es hilfreich wenn man eine Schraubzwinge zur Hand hat. Zur Not geht es aber auch ohne.

Haltet die Kanthölzer mit einer Hand einfach gut fest und dreht die Schrauben durch die bereits gebohrten Löcher um die Kanthölzer an den unteren Rahmen zu befestigen. Achtet darauf das die Kanthölzer schön gerade sind wenn ihr sie anschraubt.

6. Den Blumenkasten fertig bauen

Wiederholt nun die Schritte aus Punkt 3 und schraubt die weiteren Rahmen zusammen. Schraubt das letzte Brett aber am besten erst fest an den Rahmen wenn ihr es schon auf die Kanthölzer gesteckt hat so wie es in den Fotos unten zu sehen ist. Fixiert die Rahmen dann immer durch das anschrauben an die Kanthölzer wenn ihr mit den Abständen zufrieden seid.

Blumenkasten fertig bauen Blumenkasten fertig bauen

7. Die Schutzlasur auf den Blumenkasten auftragen

Damit ihr von dem neuen schönen Blumenkasten auch noch länger etwas habt solltet ihr ihn mit einer Schutzlasur anstreichen. So gegen die Witterung geschützt sollten eure Balkonkästen viele Jahre überdauern.

Blumenkasten Holz Lasur auftragen
Schutzlasur auftragen

Innen, wo ja die Noppenfolie hinkommt und das Holz schützt, reicht es wenn ihr nur oben etwas streicht. Am besten ist es mit der der Lasur mehrmals drüber zu streichen – 2 Anstriche sollten es schon sein. Als Farbton verwende ich hier „Eiche hell“ der mir persönlich besonders gut gefällt, aber das ist sicherlich Geschmacksache 🙂

8. Maschendraht und Noppenfolie rantackern

Damit Erde und Drainage-Schicht auch immer schön im Blumenkasten bleiben tackern wir unten über das Loch das zum Wasser-Abfluss dient ein Stück Maschendraht oder „Maulwurfsgitter“ wie ich es hier verwendet habe. Sobald das erledigt ist kommt die Noppenfolie dran. Diese lässt sich am einfachsten befestigen wenn man pro Seite des Blumenkastens ein Stück Folie zurechtschneidet, also 4 insgesamt. Die Folie sollte dabei immer etwas um die Ecke gehen, bzw, um das Kantholz rum so dass das Holz am Ende komplett geschützt ist. Nachfolgend wieder ein paar Fotos dieses Arbeitsschrittes.

Blumenkasten mit Maulwurfsgitter im Boden
Maulwurfsgitter im Boden

Blumenkasten aus Holz mit Noppenfolie
Noppenfolie angebracht


9. Drainage-Schicht einfüllen

Der Blumenkasten ist nun fertig! Herzlichen Glückwunsch, ihr könnt stolz auf euch sein! Als letztes bevor es ans bepflanzen geht könnt ihr noch die Drainage-Schicht einfüllen. Diese Sollte ca. 4 cm tief sein. Warum eine Drainage-Schicht wichtig ist und wozu genau sie dienst könnt ihr hier im Ratgeber nachlesen.
Welche Erde ihr für euren Blumenkasten am besten verwendet könnt ihr im Artikel Die richtige Erde für eure Pflanzen
lesen.

 

Das Ergebnis

Fotos von Blumenkästen verschiedener Grösse. Weitere Fotos findet ihr in der Galerie.